· 

GUTEN MORGEN.

Ein neuer Montag und die Sonne scheint. Es sieht so aus, als ob der Sommer um die Ecke kommt. Zumindest will es die Natur. Am frühen Morgen lese ich im Netz vom Redakteur der Welt, dass Deutschland einen neuen Solar-Rekord ins Stromnetz eingespeist hat. Ein historischer Rekord, doch ohne ausreichend Speichermöglichkeiten hilft auch ein Rekord nichts.

 

Auch lese ich: "Die Rente ist nicht sicher." Der Bund muss in Milliardenhöhe zuschießen, Tendenz steigend. Und schwächelt sogar der DAX, dieser mit ganzen 40 Werten weniger wert ist, als NVIDIA, also die digitale Spielkonsolenwelt, als Alphabet, also Google & Co. oder Amazon. 

 

"Die demografische Situation in Europa sei schrecklich, die Energiepolitik katastrophal, der Kontinent in Deindustrialisierung und gibt es so gut wie keine technischen Innovationen.", steht dort auch.

 

Während meine Freundin gleichzeitig eine Nachricht an mich schickt, mit den Worten: "Ich denke um!!!" und mir ein Bild von einem Buch, genannt "Megacrash - Die große Enteignung kommt" beifügt, denke ich: "Jep, wir sind bereits mittendrin. Schön, es wird bemerkt. Es ist trotzdem nicht schlimm, denn fällt es dort, wächst es woanders neu." Das schrieb ich ihr zurück. Ob sie nun beruhigt ist, weiß ich nicht.

 

Das war es aber noch nicht. Ein weiterer Artikel der Berliner Zeitung fiel mir "in die Hände" - beziehungsweise fiel er mir auf, denn Zeitungen aus Papier lese ich nicht. Würde ich das tun, könnte ich ein ganzes Haus mit Zeitungspapier tapezieren.

 

Ich empfehle diesen Artikel zu lesen, denn er sagt sehr viel über uns und über unser Handeln aus.

 

Daniela Sommerhoff