Hi! 

Ich bin Dani Sommerhoff, und mein Unternehmen ist 'Finanzkontor Sommerhoff'.

Noch ist es Vielen unbekannt, doch das wird sich in Kürze ändern.

 

Zunächst zu mir:

 

Ich bin gebürtige Rostockerin – also eine richtig nordische, freche 'Göre', wie man dort sagen würde. So wenig mir der Ausdruck gefällt, er ist nicht von der Hand zu weisen. Und im Grunde mag ich es, dass man im Norden ausspricht, was man denkt.

 

Mit 13 Jahren zogen meine Eltern mit meiner Schwester und mir aufs Land, mitten in die Lüneburger Heide. Welch ein Kontrast zur See! Ich vermisste die Salzluft, die Kohlewolken aus den Schornsteinen und den Trabbigeruch. Heute vermisse ich sogar manchmal die Kuhfladen und den Stallmist vom Land. Meine Wahlheimat wurde die schöne Hansestadt Hamburg – letztere bereits seit 15 Jahren, in der ich etwas abseits der Stadt mit meinem 9-jährigen Sohn lebe.

 

Die fleißigste Schülerin war ich nie – typisch Göre eben! Außerdem träumte ich sehr viel und gern – geradewegs hinaus aus den Fenstern der Klassenzimmer. Nach der Schule spielte ich dann 'Räuber & Gendarm' oder schlenderte um die Häuser, meist bis es dunkel wurde.

 

Hausaufgaben waren schnell vergessen und fanden zu späterer Stunde unfreiwillige Erledigung. Mich langweilte der Druck, die Disziplin, das Betragen sowie die Fächer, die niemand zu brauchen schien. WOFÜR?

 

Irgendwann hatte sie begonnen, die Faszination fürs Thema GELD. Der Umstand in unserer Familie, in mancherlei Hinsicht besser gestellt zu sein, brachte mich schon früh zum Nachdenken.

Ich wollte den Unterschied des Kapitalismus (BRD) zu dem, was wir lebten (DDR), unbedingt verstehen. Doch weder wurden wir hierüber in der Schule, noch über Geld aufgeklärt. Im Vordergrund standen die soziale Gleichstellung und die Dinge, die mich langweilten - Disziplin, Fleiß, Leistung und Betragen.

 

Meine Ausbildung machte ich zwischen 16 und 19 Jahren in einem Rechtsanwalts- und Notarbüro in der Lüneburger Heide. Ich war jung und brauchte Geld.

Geld!? Der Verdienst ging gen Null.

Was für ein wichtiger Job! Was für Stoff! Was für eine Ausnutzung! “Lehrjahre sind keine Herrenjahre”, hatte mein Vater immer gesagt. Immerhin: das erlangte Rechtsverständnis hilft mir bis heute!

 

Kommen wir nun zum 'Finanzkontor Sommerhoff':

Gründungsjahr: 2016. Nach meiner Scheidung.

Ja, alleinerziehend bin ich auch - und das in “Corona-Zeit”!

Mittlerweile liegen 20 Jahre Erfahrung Finanzdienstleistung hinter mir - bei Versicherungen, Banken, Maklerpools. Als Versicherungsmaklerin mit großem Wissenspool durch Theorie und Praxis kamen entscheidende Fragen auf: 

 

·       Wie kann ich es anders machen?

·       Was braucht und wünscht der Mensch WIRKLICH?

·       Wieso gefällt mir nicht, wie die Finanzdienstleistung agiert?

 

Aus reiner Unsicherheit, Unkenntnis und Unerfahrenheit lassen sich noch immer viel zu viele Menschen Produkte andrehen, von denen sie keine Ahnung haben. Manipuliert durch gezielte Werbung großer Konzerne, die es immer wieder schaffen, Menschen bei ihren Ängsten, Sorgen, Bedürfnissen und Wünschen zu packen.

Oder unterm Strich: direkt bei ihren Eiern!

 

·       “Bei uns sind Sie in den besten Händen!”

·       “Wir sind für Sie da!”

·       “Wir haben die passende Lösung für Sie… Produkt X,Y,Z!”

 

Das Fatale: es stimmt nicht! Und DAS sollte nicht nur mich nerven, sondern auch die Menschen, die in diesen Konzernen und Strukturen tätig sind, vor allem aber meine zukünftigen Kunden!

 

Ich fühlte also schon lange: “ICH SCHAFFE DAS!“

 

WAS GENAU?

 

Ein 'Haus mit Herz' zu erschaffen. In den Fokus lege ich die Planung und in die Hand das Herz, ganz beim Kunden. 

Ich konzentriere mich auf das Lebensmodell & die Wünsche meiner Kunden und schmiede in Zusammenarbeit einen zielgerichteten Plan, damit die Träume keine Schäume bleiben. Gemeinsam schnitzen, raspeln, hobeln wir, bis der Plan FEST im Sattel sitzt! Als Pragmatikerin und alleinerziehende Mutter weiß ich, dass Theorie zwar gut und notwendig für die Gestaltung und Aufstellung eines Planes ist, doch danach muss es in die Anwendung gehen!

 

Was ist wirklich wichtig!?

 

Wir erschaffen... WIR! ERSCHAFFEN!

Wir sind alle Individuen und KEINE Maschinen!

Wir wollen das Beste aus uns und für unser Leben herausholen.

Wir wollen erkennen, was wir machen können und es endlich umsetzen!

 

Und wer hilft dabei?

 

Dani Sommerhoff vom 'Finanzkontor Sommerhoff'!